Die Mehrheit der geschäftsbezogenen Videoaufrufe (87%) findet immer noch auf Desktop- oder Laptop-Computern statt. Allerdings nimmt die Zahl der mobilen Endgeräte zu. Die Zahl der mobilen Aufrufe stieg im Vergleich zum Vorjahr um 25 %, von 11 % auf 13 %.

Da B2B-Videocontent auf andere Unternehmen als Zielgruppe abzielt (Zuschauer, die hauptsächlich während der Arbeit zuschauen) macht die Dominanz von Desktop-Videogeräten Sinn. (vidyard)


Verwandte Artikel
  • Keine verwandten Artikel vorhanden!